Zurück zur Übersicht

Drahtlose Präsentationssysteme im Test 2019 | Vor- & Nachteile

Es gibt eine Vielzahl an drahtlosen Präsentationssystemen. Sie alle haben Vorteile, aber auch Nachteile. In Jahren als Medientechniker haben wir die beliebtesten drei Modelle einem Test unterzogen. Welches Tool eignet sich für welches Unternehmen?

BenQ Instashow WDC20

Die kleine schwarze Sendeeinheit schließen Sie einfach per USB an Ihren Laptop an. Schon verbindet sich das Wireless Präsentationssystem per HDMI-Sender mit dem Bildschirm oder Beamer in Ihrem Büro.

Collaboration Tools

Vorteile

Da keine Software-Installation nötig ist, geht das Streamen mit der BenQ InstaShow WDC20 sehr einfach. Das bekommt jeder Ihrer Mitarbeiter hin. Bild und Ton übertragen flüssig – sogar von mehreren Endgeräten abwechselnd. So bleiben die Konferenz-Teilnehmer immer am Ball, falls sie einen visuellen Einwurf an die Wand werfen möchten.

Nachteile

Mit der simplen Nutzung kommen leider auch Abzüge bei der Funktionalität. So funktioniert das System nur an Geräten mit HDMI-Anschluss und auch nur, wenn der USB-Plug für die Stromversorgung steckt. Die Lösung: Nehmen Sie das USB-C-Set aus dem Hause BenQ!

Unsere Empfehlung, wenn …

Ihr Büro auf Vielseitigkeit setzt. So können Sie beispielsweise mit Windows-Geräten und Apple-Geräten zeitgleich projizieren.

Vivitek Novo Connect

Vom Aufbau her gleicht das Vivitek Novo Connect dem gerade vorgestellten System von BenQ. Zwei oder mehr Sender, ein Empfänger, drahtlos. Der Unterschied: mehr Funktionen!

Collaboration Tools

Vorteile

Sie können das System ohne HDMI, nur mit dem USB-Anschluss nutzen – oder sogar ganz ohne Sendeeinheit, nur mit einer Software. Diese muss nicht einmal richtig installiert sein. Dieses System bietet den Vorteil, dass bei der Nutzung von 4 Personen gleichzeitig ein Splitscreen erstellt wird. Das System überträgt auch Bilddateien per Apple Air Play ( im großen System bis zu 4 Streams gleichzeitig).
Für Profis: Sie können mit diesem System ihr angeschlossenes Notebook auch ganz einfach per Touchscreen bedienen! Dieses System überträgt zusätzlich zu den Bild- und Tonsignalen auch die USB-Signale die z.B. für einen Touchscreen benötigt werden.
Stichwort Sicherheit: Selbst bei stark geschützten Banken wird auf die hohe Verschlüsselung von Vivitek gesetzt.

Nachteile

Leider ist diese Wireless Präsentationstechnik nicht ganz so günstig wie die preisgünstigere Alternative. Der Preis lohnt sich durch den enormen Mehrwert trotzdem.

Unsere Empfehlung, wenn …

Sie und kleine Gruppen eine kostengünstige Möglichkeit brauchen, Diagramme und Co im Konferenzraum schnell zu betrachten.

Kramer Via Connect

Das liebste Collaboration-Tool der IT-Abteilung – dank dem Linux Betriebssystem.

Collaboration Tools

Vorteile

Ihre ITler werden sich freuen: noch mehr Systeme, die Sie in das große Ganze integrieren können! So behalten Sie die Kontrolle leichter im Blick.

Außerdem können Sie neben dem Bild auf dem Monitor auch gleichzeitig auf dem Smartphone oder Tablet streamen. Perfekt für Leute mit schlechten Augen, die in der letzten Reihe sitzen – das Bild aber immer vor sich haben. Super vor allem in Schulen, Unis oder großen Konferenzräumen.

Nachteile

Die Bedienung ist nicht ganz so intuitiv über USB möglich wie bei den anderen Systemen. Es bedarf einiger Übung bis man das System komplett versteht und alle Funktionen blind beherrscht.

Unsere Empfehlung, wenn …

Ihr IT-Personal das System selbst managen möchte und auf Linux setzt.
Wenn Sie die Funktion des Streamens auf z.B. Handy oder Tablets nutzen möchten, ist das Kramer Via Set genau das richtige.

Wo bekomme ich drahtlose Präsentationstechnik her?

Ganz einfach bei uns!

Wir beraten Sie gerne kostenlos über die Auswahl der richtigen Geräte und stellen Ihnen auch Demomaterial zur Verfügung. Auch passende Beamer und Displays können wir empfehlen, so dass Sie ein rundum spielendes Konzept erhalten.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt

Zum Kontakt

PrAViCo Sortiment

Unser Sortiment umfasst Videokonferenzsysteme, Mediensteuerungen, Beamer, Leinwände, Collaboration Tools u.v.m.

Mehr erfahren